Samstag, 20. Oktober 2012

Sido rastet aus und verprügelt Dominic Heinzl



Okay, den Jeanée hat er noch verbal runtergeputzt, dem Heinzl musste er offenbar mit der Faust zeigen, was er von ihm hält...

In der Presse kann man übrigens die Vorgeschichte lesen: Sido schlägt Heinzl

Oh und nur damit klar ist, wer angefangen hat.

1:14: Sido bekommt einen Tritt (von der Position her müsste es Heinzl gewesen sein)

1:19: Sido schreit plötzlich: "Hast du jetzt gespuckt???" Er wurde also wohl von Heinzl (nehme ich an) angespuckt. Und DANN hat Sido zugeschlagen. Wieso wird jemand gefeuert, der sich gegen tätliche Angriffe zur Wehr setzt? Das einzige, was man Sido vorwerfen könnte, ist, dass er sich den eigens mitgebrachten Securitytypen hätte schenken können. Der hat die Situation nämlich nicht wirklich besser gemacht.

Kommentare:

  1. Jedenfalls scheint Sido in der Öffentlichkeit weit besser wegzukommen als der Dominic Heinzl. Selbst in der Schweiz: http://domleschg24.ch/?p=1162

    AntwortenLöschen
  2. Anscheinend war es nicht hart genug, wenn Pisser Heinzel noch steht.
    Otis go

    AntwortenLöschen
  3. Hahaha. Auch amüsant finde ich, wie das Publikum in diesem Moment Sido anfeuert. Die einzige Unnot bestand darin, dass er vor den Augen der kleinen Kids, die da im Hintergrund rum gewuselt sind, den "armen" Reporter verdreschen musste. Letztendlich hat sich der Gute ja auch für seine Tat entschuldigt und der ORF sollte ernsthaft über eine Wiederaufnahme des Rüpelrappers reden :)

    Sido bedauert Faustschlag

    AntwortenLöschen